Wie Ihr sicher wisst, reise ich oft auf der Suche nach Abenteuern rund um den Globus. Die Einschränkungen des letzen Jahres haben für mich eine Neuausrichtung mit sich gebracht. Ich habe mich vermehrt auf die Abenteuer vor der eigenen Tür konzentriert. Denn auch im vermeintlich Bekannten gibt es noch viel zu entdecken. So entstand das Projekt “Mein Weidenhausen”.

Damit präsentiere ich Euch meine ganz persönliche Sicht auf Marburgs zweitältestens und schönsten Stadtteil. Seit über zwei Jahren lebe und arbeite ich hier. Hier wird aus meinen Fotos Kunst. Kommt mit mir hinter die Kulissen meines Inspirationsortes. Lasst uns gemeinsam kleine und große Abenteuer entdecken.

Hallo Kunst!

Das Glockenspiel an der Tür läutet als ich die Galerie JPG in der Weidenhäuser Straße 34 betrete. Dies triggert eine kleine Zeitreise. Vor knapp vier Jahren hat mich dieser Klang auch schon begrüßt.

Unterwegs mit den Lahntauchern

Tauchen für den guten Zweck. Seit einem Jahr bergen die Lahntaucher Müll aus der Lahn. Ich durfte die Jungs einen Tag begleiten. Hier könnt Ihr erfahren, wie ein Motorrad aus der Lahn gezogen wurde.

Eine Tür mit Geschichte

Die schönste Tür in Weidenhausen. In fast vierhundert Jahren hat sie viel erlebt. Hier bekommt Ihr einen kleinen Einblick.