Seit 2006 betrachte ich die Welt durch den Sucher und arbeite als freiberuflicher Journalist und Fotograf. Stilistisch kann ich dabei auf eine Ausbildung als Mediengestalter im Druckstudio in Düsseldorf und ein Bachelor-Studium an der Fachhochschule Gelsenkirchen im Fachbereich Journalismus und Public Relations zurückgreifen. Kulturellen Thematiken und Zusammenhängen habe ich mich in einem Master-Studium im Fachgebiet Kultur- & Sozialanthropologie an der Philipps-Universität Marburg gewidmet. Dieses Wissen konnte ich durch Studien- und Arbeitsaufenthalte in der Karibik, Asien, Afrika und Fenno-Skandinavien vertiefen. Seit 2010 verantworte ich beim Marburger Verein TERRA TECH Förderprojekte die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Grillen

Um uns ein bisschen Deutschland nach Trinidad zu bringen, lud Lisa uns zum Grillen ein. Wie in der Heimat haben wir Salate und Kräuterbutter mitgebracht. Außerdem hatte ich meine Würstchen. Ansonsten gab es Baguette und Hühnchen. Allerdings war doch auch einiges anders. Zunächst der Grill. Es war eine Gas-Holzkohle-Variante. Wobei ich immer dachte man nutzt…

Gute Vorsätze fürs neue Jahr

Ich habe gemerkt, dass einige lustige, frustrierende, seltsame oder irritierende Anekdoten bei der bisherigen Berichterstattung auf der Strecke bleiben. Um meine (und unsere) Erlebnisse besser und lebendiger wiederzugeben, stelle ich das Konzept meiner Berichte um. Ab sofort werdet ihr, fast täglich, die aktuellsten Eindrücke in Kurzform geschildert bekommen. Natürlich gibt es auch in Zukunft weiterhin…

Christmas-Lime daheim

Wir hatten ein paar Leute zum Christmas-Lime eingeladen. Zu dieser Gelegenheit boten wir eine Mischung aus deutschen (Lebkuchen, Spekulatius, Kräuterbutter, Nussecken) und einheimischen (Pastels, Rum, Ponch de Cream, Rice-Wine) Spezialitäten. Typisch deutsch waren wir pünktlich um halb zwei fertig, es sollte ja um zwei losgehen. Um kurz vor drei trafen dann Lisa und Sheldon ein.…

Heiße Weihnachten

Nachdem wir alle Familienanrufe bekommen hatten, zelebrierten wir unsere Bescherung. Schon sehr komisch so bei 30 Grad draußen. Selbst mit Weihnachtsmusik und –gebäck kam keine Weihnachtstimmung auf, aber es war trotzdem sehr nett. Sehr ungewöhnlich war es, denn ganzen Tag über zu beobachten wie alle noch schnell ihre Wohnungen und Häuser verschönerten. Das reichte von…