So könnte man meine Laune am heutigen Tag am besten zusammenfassen. Irgendwie fühle ich mich von der Welt ignoriert bzw. fühle ich mich heute etwas unintegriert. Und dann bin ich auch noch der Meinung, dass ich heute nicht die allerbeste Gesellschaft bin. Keine gute Ausgangslage, ich glaube ich habe das erste kleine Tief. Aber wie so oft, kommen gerade in diesen Situationen seltsame Begegnungen zustande. Während ich etwas gefrustet um die Wohnheimanlage stapfe, werde ich von einem Radfahrer angesprochen. Er sieht südländisch aus und spricht mich auf Finnisch an. Leider verstehe ich nichts. Auf seinen Zuruf “English, English” antworte ich dann sehr glücklich, leider spricht er kein Wort dieser Sprache, sondern fährt in Finnisch fort. Irgendwann verstehe ich dann, die Brocken “kieli = Sprache” und “suomi = Finnland”, ok er versteht also doch nur Finnisch. In meinem besten Finnisch erkläre ich ihm: “Anteeksi, en ymmärrä = Endschuldigung, ich verstehe nicht.” Er antwortet: “Ei se mitä = Kein Problem”. Auch wenn dieser Dialog für beide Seiten nicht wirklich Ziel führend ist, bin ich fast stolz auf mich. Und irgendwie ist es doch auch lustig, dass meine erste wirkliche Kommunikation in Finnisch in Finnland mit jemandem stattfindet, der ebenso wie ich immigriert ist, und vom Nichtverstehen handelt, ;-).

Schreibe einen Kommentar