Suomeenlinna

Heute besuchen wir Suomeenlinna, die Seefestung vor Helsinki. Diese wurde auf 4 kleinen, zusammenhängenden Inseln erreichtet, um die Stadt von der Seeseite her zu verteidigen. Als UNESCO-Weltkulturerbe (Beispiel für europäischen Festungsbau) wird die Insel von ca. 700.000 Menschen pro Jahr besucht. Entsprechend voll ist die Fähre, auf der wir übersetzen. Aber auf der Insel verläuft…

Details

suomalaiset asunnot / Wohnen auf Finnisch

Es ist schon seltsam, wie sich auch in Westeuropa Wohnen unterscheiden kann. Auf den ersten Blick wirkt alles vertraut, doch dann fallen Unterschiede auf. Die Treppenhäuser haben einen PVC-Belag im 80ger-Jahrestil (vielleicht wegen dem Schneematsch im Winter?); der Wohnungsschlüssel ist auch Generalschlüssel für Haustüren, etc. (wobei die Wohnungstür im eigentlichen Sinn nur ins Schloss gezogen…

Details

Helsingissä / In Helsinki

Heute steht die Eroberung Helsinkis auf dem Programm, doch die beginnt mit einer Verzögerung. Janni verläut sich bei Joggen und erst ein Anruf von Finnland nach Deutschland und zurück zeigt, dass das kleine Lädchen, in dem sie gerade steht, nur 150 Meter von der Wohnung entfernt ist (Velis Orientierungshilfe vom Vortag hat wohl versagt). Mit…

Details

Nyt olemme laivassa / Auf der Fähre von Stockholm nach Turku

6:30 wir sind auf den Weg zum nächsten Schiff. Etwa 30 Fußminuten entfernt wartet die Fähre nach Turku auf uns. Der Check-In verläuft problemlos und wir finden für uns und unser Gepäck einen schönen Platz in der „Skybar“. Der Blick von hier ist super und das oberste Freiluftdeck ist auch nicht weit. Die elfstündige Fahrt…

Details

Bonnista Hampuriin ja Tukholmaan / Bonn – Hamburg – Stockholm

Rückblende: 9.8. – 5:45 Der Wecker klingelt, auf ins Bahn-Abenteuer. Und das beginnt vertraut. Denn als wir am Bahnhof ankommen, begrüßt uns eine Lautsprecherdurchsage: „Der IC nach Hamburg wird aufgrund einer Signalstörung zwischen Oberwinter und Bonn etwas später eintreffen.“ Die zweiminütigen Lageberichte summieren sich insgesamt zu einer zwanzigminütigen Verspätung. Aber wir haben ja Zeit und…

Details

Rechtschreibung

Sollte meine Rechtschreibung in letzter Zeit Anlass zur Besorgnis geben, bitte ich inständig dieses zu entschuldigen. Da ich aber die Minuten für das Verfassen der Berichte in meinem ohnehin straffen Zeitplan mehr oder weniger hineinzwängen muss, ist es eben immer eine Abwägung zwischen Ausführlichkeit oder Sorgfalt. Im Interesse aller bleibt eben manchmal die Sorgfalt auf…

Details

Reggae im Untergrund

Justin, ein Kollegen von Janni, hatte uns von einem Konzert seiner Band „BuzzRock“ berichtet zusammen mit Lina, einer deutschen Praktikantin, die wir übers studiVZ kennen gelernt haben, fahren wir hin. Das Konzert findet in Innenhof von „D Carrot Shed“, einem kleinen Imbiss, statt. Zuerst fragen wir uns, ob hier tatsächlich irgendetwas stattfindet. Von außen scheint…

Details

1Live II

Nachdem das live Interview letzte Woche etwas unter der schlechten Telefonverbindung gelitten hatte, beschließen wir es diese Woche vorab über die Festnetzleitung im Büro aufzuzeichnen. Ist schon ein tolles Gefühl, von den Kollegen ans Telefon gerufen zu werden, weil die O-Ton „Radiostation aus Deutschland“ in der Leitung ist. Heute berichte ich Thorsten über die Ereignisse…

Details

Briefwahl II

Zwei Tage nachdem das deutsche Volk die SPD in eine historische Krise gestürzt und die Wahlergebnisse eine fünf Parteienlandschaft gefestigt haben, erinnert sich die Heimat wieder an die Auslandsdeutschen. Oder weniger staatstragend ausgedrückt: Heute sind meine Briefwahlunterlagen eingetroffen!!! Wie zuvor erwähnt hatte ich aufgrund der langen Postwege eh nicht damit gerechnet, an der Wahl teilnehmen…

Details

Taxifahren

Heute habe ich einige interessante Gespräche und Begebenheiten in öffentlichen Verkehrsmitten erlebt. Hier mal das Beste in Kürze. Weihnachten auf Sweet 100.1 fm: Der Fahrer des Maxis hörte einen Sender, der die Leute schon mal auf das nahe Weihnachtsfest einstimmte. Das Gerücht, die Leute hier seien in manchen Dingen etwas langsamer dürfte damit widerlegt sein.…

Details

Willkommen Miro

Manche werden es bereits kennen, für alle anderen eine kurze Erklärung. Miro ist nicht irgendein cooler Typ. Miro ist ein sehr nützliches Programm, welches das Internet nach Video- und Podcasts durchforstet. Ab jetzt werde ich keine Ausgabe der Tagesschau mehr verpassen. Miro lädt sie einfach für mich runter. Damit rückt die Heimat noch näher. Schöne…

Details

Die Fahrt im Hiphop-Taxi

Eigentlich ist es ja nichts besonderes, dass sie Fahrer der Taxis ihre Lieblingsmusik in voller Lautstärke hören. Aber heute bin ich in einer rollenden HipHop-Disko gelandet. Aus den Lautsprechern dröhnte Sprechgesang im Stil von „der Prinz von Bel-Air“. Soweit auch noch nicht wirklich erwähnenswert. Als dann aber ein Anzugträger auf den Beifahrersitz kletterte wurde die…

Details

Im Auge des Regensturms

Heute schlägt die Regenzeit mit voller Wucht zu.  Bereits morgens trübt sich der Himmel so ein, dass ich weder die nahen Berge noch das Meer von den Bürofenstern aus sehen kann. Zwischen durch entspannt sich die Lage kurz und man kann die Berge wieder erahnen. Dann bricht das Unwetter los. Der Himmel verdunkelt sich, der…

Details

Trott

Hm, heute bekomme ich echt den Lagerkoller. Irgendwie war der heutige Tag genau wie der gestrige. Viel Arbeit am Magazin und jetzt geht es nach Hause zum Essen, im Netz surfen und Schlafen. Manchmal ist es schwierig, dass man nicht mal eben mit Leuten etwas trinken gehen oder einfach mal laut Mucke machen kann. Ja…

Details

Die Reise zum Mangotree

Es ist doch immer wieder toll neue Dinge zu entdecken. Zum Beispiel, dass die Wohnanlage einem paradiesischen Garten Eden gleicht. Janni hatte schon kurz nach ihrer Ankunft verschiedene Obstbäume entdeckt. Heute kann sie mich zu einer Tour überreden und so steht eine Reise zum Mangotree auf dem Programm. Und tatsächlich: Wenn man genauer hinschaut, dann…

Details