Seit 2006 betrachte ich die Welt durch den Sucher und arbeite als freiberuflicher Journalist und Fotograf. Stilistisch kann ich dabei auf eine Ausbildung als Mediengestalter im Druckstudio in Düsseldorf und ein Bachelor-Studium an der Fachhochschule Gelsenkirchen im Fachbereich Journalismus und Public Relations zurückgreifen. Kulturellen Thematiken und Zusammenhängen habe ich mich in einem Master-Studium im Fachgebiet Kultur- & Sozialanthropologie an der Philipps-Universität Marburg gewidmet. Dieses Wissen konnte ich durch Studien- und Arbeitsaufenthalte in der Karibik, Asien, Afrika und Fenno-Skandinavien vertiefen. Seit 2010 verantworte ich beim Marburger Verein TERRA TECH Förderprojekte die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Italienische Vorlesung, nepalesisches Essen und „indische“ Klänge

Heute gibt es endlich mal wieder eine gute Vorlesung, anstatt wissenschaftlichen Regel stehen Sami auf dem Programm. Gehalten wird die Veranstaltung von einem sehr sympathischen, leicht verpeilten Italiener. Seine Art ist wirklich klasse. Und damit nicht genug – heute wird wieder ein sehr interaktiver Tag. Im Arktikum findet nämlich eine Präsentation Feldforschern statt. Sie präsentieren…

Langeweile, Rollatoren und Regen

Meine manchmal etwas gespanntes Verhältnis gegenüber wissenschaftlichem Arbeiten habe ich ja von Zeit zu Zeit schon mal zum Ausdruck gebracht, ;-). Heute bekommt diese Einstellung neue Nahrung. Heute ist der zweite Teil einer dreiteiligen Veranstaltung, die uns Recherchieren, Forschen, Dokumentieren und Zitieren beibringen soll, gähn. Zum Glück habe ich meinen Rechner dabei und kann an…

Eine Lektion im Schmuggel und Party im Lappland-Style

Heute lernen wir tatsächlich schmuggeln. Zumindest ist das Bestandteil unserer heutigen Unterrichtseinheit. Unsere Dozentin erforscht das Phänomen Schmuggel und seine Arten und Auswirkungen an verschiedenen Grenzen auf der Welt. Sehr lebendig berichtet sie über ihre Forschungen entlang der finnisch-russischen Grenze. Dabei lernen wir so wichtige Dinge, wie einen Kühlschrank als Bücherregal (einfach Tür abschrauben und…

Tote Soldaten und Pilze – lappisches Essen und eine lebhafte Party

Isa, Rieke, Edda und ich kommen heute in den Genuss einer Privatführung zum deutschen Soldatenfriedhof in Norvajärvi. Eero, ein ehemaliger finnischer Berufsoffizier, der den Friedhof seit 30 Jahren betreut, hat uns zu dem Trip eingeladen. Bevor wir aufbrechen fragt er, ob wir unsere Hausaufgaben gemacht haben. Da sich keiner so richtig über der Krieg in…